KatalogBestellenScriptorium

Hitlers Traumschiffe. Die
Heinz Schön:

Hitlers Traumschiffe

Die "Kraft durch Freude"-Flotte 1934-1939

Der Bau und Einsatz von Urlauberschiffen für den "kleinen Mann" war eine der großen sozialen Leistungen der Nationalsozialistischen Gemeinschaft "Kraft durch Freude" in der Deutschen Arbeitsfront (DAF), die seinerzeit als "größtes Freizeitwerk der Welt" international Aufmerksamkeit erregte. Initiiert von deren Führer Dr. Robert Ley, wurden erstmalig ab Frühjahr 1934 See-Erholungsreisen für Arbeiter möglich gemacht und damit nicht zuletzt der Grundstein zum heutigen Massentourismus gelegt. In einzigartigem, noch nie veröffentlichten Farbbildmaterial - einschließlich Reiseprospekten, Speisekarten u.a. - dokumentiert dieses Buch die Reisen mit drei der einklassigen Traumschiffe bis Ende August 1939: mit dem KdF-Dampfer "Der Deutsche", dem ersten DAF-eigenen Schiff, auf Kreuzfahrt "Rund um Italien", mit der "Robert Ley", dem größten Schiff der KdF-Flotte, zur spanischen Atlantikinsel Teneriffa, mit der "Wilhelm Gustloff" nach Norwegen. Zudem wird anhand von sorgfältig recherchierten Fakten und Zahlen mit dem Falschurteil, die KdF-Schiffe seien von Anfang an als Truppentransporter konzipiert gewesen und hätten somit einer aktiven Kriegsvorbereitung gedient, grundlegend aufgeräumt. Schließlich trugen die sechs DAF-eigenen und die sechs gecharterten KdF-Schiffe, die zwischen 1934 und 1939 auf insgesamt 673 Seereisen über 700.000 Arbeitern, Angestellten und deren Ehepartnern einen traumhaften Urlaub ermöglichten, nicht von ungefähr den Beinamen "Hitlers Flotte des Friedens", demonstrierten sie doch auf ihren Fahrten ins Ausland den Willen des deutschen Volkes zum nationalen Aufbau und zur Völkerverständigung. Auf die geschichtliche Darstellung von Entstehung und Entwicklung der Deutschen Arbeitsfront, der NS-Gemeinschaft "Kraft durch Freude" sowie ihrer Traumschiffe mit spannenden Tatsachenberichten folgen faszinierende, technisch hochkarätige Fotografien, die diesen von den Historikern weitgehend vernachlässigten Teil der Friedenszeit des Dritten Reiches farbenfroh illustrieren. Dabei stechen besonders die oft ganz- oder doppelseitigen Farbfotos hervor, die - damals von Mitreisenden aufgenommen - für dieses Buch in frischem Glanz erstrahlen.

(Buchbeschreibung des Verlags.)

(160 S., Atlas-Großformat: 21 x 30.5 cm, gebunden, mit vielen oft farbigen Abbildungen)


Bestellen




Mehr zu verwandten Themen:

KdF: Ein Zeitbild

Reichsautobahn: Schönheit, Natur, Technik

Vom Klassenkampf zur Volksgemeinschaft
Sozialpolitik im Dritten Reich






Serie "Zeitgeschichte in Farbe":

Bombenterror
Der Luftkrieg über Deutschland


Frontsoldat Hitler: Der Freiwillige des Ersten Weltkrieges

Führerhauptquartier Wolfschanze 1940-1945

Großadmiral Karl Dönitz und die deutsche Kriegsmarine

Die großen Militärparaden des Dritten Reiches

Hitlers Berghof 1928-1945

Hitlers Neue Reichskanzlei
"Haus des Großdeutschen Reiches" 1938-1945


Der Österreich-Anschluß 1938

Reichsautobahn: Schönheit, Natur, Technik





Weitere Bücher von diesem Autor:

Flucht aus Ostpreußen 1945
Die Menschenjagd der Roten Armee


Die Gustloff Katastrophe: Bericht eines Überlebenden

Im Heimatland in Feindeshand
Schicksale ostpreußischer Frauen unter Russen und Polen 1945-1948


Mythos Neu-Schwabenland: Für Hitler am Südpol

Ostsee '45: Menschen, Schiffe, Schicksale

Rettung über die Ostsee
Die Flucht aus den Ostseehäfen 1944/45


SOS Wilhelm Gustloff
Die größte Schiffskatastrophe der Geschichte


Die Tragödie der Flüchtlingsschiffe
Gesunken in der Ostsee 1944/45


Tragödie Ostpreußen 1944-1948
Als die Rote Armee das Land besetzte