E
Der ekle Wurm der deutschen Zwietracht. Politische Probleme rund um den 20. Juli 1944, von Friedrich Lenz. Warum verlor Deutschland den Krieg? Oder anders ausgedrückt, warum gewannen die Alliierten? Das vorliegende Büchlein zeigt einen äußerst wichtigen, doch oft unterschätzten Aspekt auf: die deutschen Verräter, die innerhalb Deutschlands auf die Zerstörung ihres eigenen Vaterlandes hinarbeiteten. Ihr Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 war nur die Spitze des Eisbergs...
Endstation Moskau 1941-1942, von Heinrich Haape. Dieses ungewöhnliche Buch schildert das erste Jahr des Rußlandfeldzuges aus der Sicht des Bataillonsarztes Dr. Heinrich Haape. Es ist die dramatische Geschichte eines Chirurgen, der sich immer wieder gezwungen sah, sein Operationsbesteck mit dem Gewehr zu vertauschen.
Englands Krieg gegen Deutschland. Ursachen, Methoden und Folgen des Zweiten Weltkriegs, von Peter H. Nicoll. Wenige Bücher zu diesem Thema sind so zeitlos, gründlich belegt und der historischen Wahrheit so nahe wie das des schottischen Historikers Peter Nicoll. Dieses unerschrockene Werk rückt die Verhältnisse zurecht, indem es das historische Geschehen so beschreibt, wie es wirklich war.
Erinnerungen eines Soldaten, von Heinz Guderian. Der "Schnelle Heinz", Schöpfer der deutschen Panzertruppe, war neben Generalfeldmarschall Rommel wohl der bekannteste Panzerführer des Zweiten Weltkrieges. Durch die Verbindung von Schnelligkeit und Schlagkraft mit Hilfe von selbständig operierenden, über Funk geführten Panzertruppen gestaltete General Guderian die Kriegskunst gründlich um.
Erlebt und mitgestaltet: Kronzeuge einer Epoche 1923-1945, von Hartmann Lauterbacher. Der Verfasser dieser Dokumentation, ein Zeuge seiner Zeit, hat die Entwicklung in Deutschland nicht nur beeinflußt, sondern aus seiner Position heraus ganz bewußt mitbestimmt und mitgestaltet. Er schildert aus eigenem Erleben und gibt dem Leser erschöpfende Antworten zur jüngsten deutschen Geschichte und umfassende Aufklärung zum Zeitgeschehen.
Erlebter Faschismus: Aufstieg und Sturz Benito Mussolinis. Ein Zeitzeuge berichtet, von Willi Koerbel-Habsheim. In diesem Bericht schildert der Verfasser seine Erlebnisse und Begegnungen mit dem Faschismus und dessen Männern. Im Mittelpunkt stehen Erinnerungen, Gespräche und Begegnungen mit Benito Mussolini. Koerbel rückt eine Fülle von Irrtümern und bewußten Verzerrungen zurecht. So ist dieses Buch für das Verständnis jener Epoche von entscheidender Bedeutung.
Es begann in Prag. Die Wurzeln der Vertreibung, von Richard Grill. In diesen Zeiten der "politischen Korrektheit" ist die Vertreibung der Deutschen nach 1945 aus ihren angestammten Siedlungsgebieten in Ost- und Südostmitteleuropa ein Tabuthema. Es gibt wohl kaum ein vergleichbares Geschehen in der Geschichte eines Volkes, das bereits nach zwei Generationen dem Vergessen überantwortet werden soll. Der Autor dieses Buches legt die eigentlichen Wurzeln dieser deutschen und europäischen Tragödie frei und gelangt dabei zu einigen überraschenden Schlüssen!
Europa im Bombenkrieg 1939-1945, von Maximilian Czesany. Das Standardwerk zum strategischen Bombenkrieg im Zweiten Weltkrieg, dessen Auswirkungen auf siebzehn verschiedene europäische Länder behandelt werden. Der Autor schildert minutiös den Ablauf sowie die Verluste an Menschenleben und Kulturgütern: ein Buch, das vor den Folgen jedes Krieges, besonders aber menschen- und völkerrechtswidriger Kriegsführung warnen will.
Europa in Trümmern, von Father Emmanuel J. Reichenberger. Dieses Buch Msgr. Father Dr. h.c. Reichenbergers - als "Vater der Heimatvertriebenen" unvergessen - ist ein Dokument historischer Wahrheit, das jenes Unrecht der Nachkriegs-Vertreibung der Deutschen aufzeigt, das so gerne verschwiegen wird. Reichenberger tritt für Wahrheit und Wahrhaftigkeit ein und fordert Recht und Gerechtigkeit für alle; er appelliert an die Menschen, den Haß zu begraben, damit Rachsucht und Unersättlichkeit nicht erst am Grabe Europas und der Welt enden.



Anfang

Scriptorium