B
Bedingungslose Kapitulation: Inferno in Deutschland 1945, von Franz Kurowski. "Bedingungslose Kapitulation", das war das Kriegsziel der Alliierten von Anfang an und sie vollzogen den Plan in erstaunlicher Kaltblütigkeit, mit Massenverbrechen an der Zivilbevölkerung, Arbeits- und Todeslager für Millionen deutsche Kriegsgefangene, Elend, Hunger und Hungertod für Millionen Kinder, Diebstahl und Demontage der Industrie, u.v.a.m. Dieses Bucht gibt eine erschütternde Gesamtschau der Pläne und Taten jener allierten Staatsmänner, die nach neuester Lesart als "Befreier" nach Deutschland kamen.
Der befohlene Untergang. Das Schicksal der deutschen Luftwaffe 1939 bis 1945, von Will Berthold. Diese dramatische Dokumentation, die auch bisher unbekanntes Material auswertet, erzählt die Geschichte der modernsten deutschen Waffengattung des Zweiten Weltkrieges. Es ist eine Todesmelodie für große Helden. Die Männer der Luftwaffe hatten oft den Sieg greifbar nahe - aber falsche Entscheidungen von höchster Stelle, Planungsfehler oder erdrückende Übermacht des Gegners ließen ihren Mut und ihre Tapferkeit nicht zur Wirkung kommen.
Beneidet und gefürchtet: Die Deutschen aus der Sicht der anderen, von Heinz J. Hoffmann. Die Deutschen werden beneidet und gefürchtet, bewundert und gehaßt - geliebt werden sie nicht. Warum das so ist, legt Heinz J. Hoffmann bewußt provozierend dar. Dieses Buch will uns Deutschen einen Spiegel vorhalten, einen Spiegel der Selbstkritik, aber auch einen Spiegel der Wahrheit als Mittel zur besseren Selbsteinschätzung.
Bewegtes Leben: Kampf- und Jagdflieger 1935-1945, von Hajo Herrmann. Spannend berichtet in diesem Buch Oberst a.D. Hajo Herrmann, einer der erfolgreichsten Jagd- und Kampfflieger des Zweiten Weltkriegs, aus erster Hand über die Luftwaffe und ihre Geschichte; über Sachverhalte und Hintergründe, die in dieser Form und bis heute noch nicht bekanntgeworden sind.
Bilder aus Hinterpommern. Über 360 Fotos vom Leben wie es damals war, hg. von Heinz Csallner. Dieser Bildband über Hinterpommern zeichnet sich durch seine Vielfalt und die Brillanz der Fotos aus. Über 360 zeitgenössische Ansichtskarten und Bilder sowie erklärende Texte erzählen von den vertrauten Städten und Dörfern, von der Landschaft und von dem alltäglichen Leben in diesem herrlichen alten deutschen Land.
Bilder aus Ostpreußen. Über 500 Fotos vom Leben wie es damals war, hg. von Werner Buxa. Dieses Buch berichtet in Wort und Bild von den Ostpreußen zuhaus, vom Leben im traumhaft schönen Land zwischen Memel und Weichsel. 500 seltene Aufnahmen u.a. aus privaten Archiven, Sammlungen und Fotoalben geben einen unverfälschten Eindruck davon, "wie es damals war".
Bilder aus Schlesien. Über 500 Fotos vom Leben wie es damals war, hg. von Wolfgang Schwarz. Dieser umfassende Fotoband über Schlesien vor der Vertreibung ist ein Bild- und Textdokument besonderer Art. In mehr als 500 seltenen, privaten und persönlichen Aufnahmen wird das Leben der Schlesier in der alten Heimat, d.h. vor der Vertreibung dargestellt. Dies ist ein Buch, das letzlich das Leben selbst schrieb!
Bilder aus Westpreußen. Über 450 Fotos vom Leben wie es damals war, hg. von Heinz Csallner. Dieser Bildband führt uns in hunderten von seltenen Fotos das Westpreußen von "damals" vor Augen: Land der stolzen Ordensburgen, der Kirchen und Klöster, der stillen Seen und weiten Landschaften, durch die Weichsel geteilt, mit einer herrlichen Ostseeküste, fruchtbarem Ackerboden, vielen historischen Stätten und einer 700-jährigen deutschen Geschichte!
Bilder brechen ein Tabu. Walther Groß, der Maler der Kriegsgefangenschaft, hg. von Ernst Wachalovsky u. a. In der zwingenden Sprache der Kunst öffnet der Maler Walther Groß Geist und Sinn für ein Tabuthema unserer Zeit. Seine Aussage lautet: Kriegsleid trifft alle Menschen, auf welcher Seite sie auch immer stehen mögen.
Biologie und Politik. Der Staat am Steuer der Evolution, von Wolfram Hormann. Trotz gigantischer Ausmaße und ständigen Anwachsens des kollektiven Wissens in Wissenschaft und Technik, Ideologie und Philosophie kommen die Menschen noch immer nicht so recht mit ihren sozialen und zwischenstaatlichen Beziehungen sowie ihrer Rolle im Ökosystem Erde klar. Ein realistisches Menschenbild ist nur in Anlehnung an naturwissenschaftliche Befunde zu entwerfen, vor allem solche der Biologie. Einen Beitrag in diesem Rahmen zu leisten ist Anliegen dieses Buches.
Bis zur Stunde Null & Nach der Stunde Null: Das Oberbergische Land im & nach dem Krieg: 1939-1949, von Wilhelm Tieke. 2 Bände! Mit diesem Zweibänder wird eine große Lücke in der Heimatgeschichte des Oberbergischen Landes geschlossen. Nach einer allgemeinen Einführung in das Kriegsgeschehen werden insbesondere die Einschränkungen und Nöte der Zivilbevölkerung, der Luftkrieg mit seinen Bombardierungen, sowie die Not- und Hungerjahre nach dem Krieg geschildert. Weitere Themen sind: Plünderungen und Gewalttätigkeiten, die ersten Zivilverwaltungen, Besatzungsorgane, sowie Not und Elend der Oberberger bis hin zur Währungsreform und zur Gründung der Bundesrepublik Deutschland. Zahlreiche Skizzen und Anlagen vervollständigen das Bild. Ein spannendes, höchst beachtenswertes Werk!
Blitzkrieg gegen den Krebs: Gesundheit und Propaganda im Dritten Reich, von Robert N. Proctor. Ein US-Historiker schlägt ein neues Kapitel aus dem Dritten Reich auf! Proctor macht die brisante Entdeckung, daß Deutschland unter der Naziherrschaft in einem Punkt anderen Ländern um Jahrzehnte voraus war: Gesundheitsreformen wurden vorangetrieben, die wir heute als fortschrittlich und sozial verantwortungsvoll betrachten. Trotz der ideologischen Voreingenommenheit des Autors ein vielsagendes und aufschlußreiches Buch.
The Blond Knight of Germany. A Biography of Erich Hartmann, by Raymond F. Toliver and Trevor J. Constable. The fascinating biography of the most successful fighter ace in the history of aerial warfare - Erich Hartmann, whose 352 victories amounted to more than six times those of the top U. S. ace! Text is in English!
Bombenterror. Der Luftkrieg über Deutschland. Zeitgeschichte in Farbe, von Hans-Joachim von Leesen. Zu den grauenhaftesten Verbrechen des Zweiten Weltkrieges zählt der alliierte Luftkrieg gegen die deutsche Zivilbevölkerung. Wehrlose Frauen und Kinder waren die Hauptopfer dieser britisch-amerikanischen Strategie. In bisher meist unveröffentlichten Farbfotos zeigt dieser erschütternde Bildband diesen Terror aus der Luft, seine Ziele, seine Opfer und seine Folgen.
Botschaft der Gefallenen. Briefe aus dem II. Weltkrieg, hg. von Günter Kaufmann. In 72 Feldpost-Briefen dokumentiert dieses Buch den Geist der jungen Menschen, die vor mehr als einem halben Jahrhundert auf den Schlachtfeldern des Zweiten Weltkrieges ihr Leben einsetzten und ihren Einsatz mit dem Leben bezahlen mußten.
Der Brand. Deutschland im Bombenkrieg 1940-1945, von Jörg Friedrich. Fünf Jahre lang lagen Deutschlands Städte im Zweiten Weltkrieg unter Dauerbombardement. Mehr als 600.000 Zivilopfer waren zu beklagen, die historisch gewachsene Städtelandschaft versank unwiederbringlich. Der Historiker Jörg Friedrich legt die erste umfassende Darstellung dieser Katastrophe vor, die trotz ihrer beispiellosen Dimension im nationalen Gedächtnis der Deutschen kaum Niederschlag gefunden hat.



Anfang

Scriptorium